Styling-Beratung vom echten Profi

©heike.beyerlein

©heike.beyerlein

Eine wichtige Firmenveranstaltung steht bevor in der Sie das Unternehmen repräsentieren und Sie benötigen dafür ein optimales Outfit?
Ein großes Fest steht an und Sie sind auf der Suche nach einem perfekt sitzendem Kleid oder Kostüm, welches Ihre kleinen Problemzonen schmeichelnd kaschiert?
Ihr Kleiderschrank quillt über, aber Sie haben das Gefühlt, Sie hätten nichts zum Anziehen?
Nie war gutes Aussehen so einfach!
Profitieren Sie von meinem langjährigen Know-How und meinem feinsinnigen Gespür für mein Gegenüber bei einer individuellen Stilberatung.
Gerne begleite und berate ich Sie bei einer Shoppingtour. Dabei wird das neue Wissen gleich praktisch angewandt und Sie gewinnen somit Sicherheit im Umgang mit Ihren optimalen Farben, Formen, Schnitten und Stoffen.
Ich freue mich sehr von Ihnen zu hören.
Herzlichst
Ihre Ines Hartwig

„Begeisterung und Leidenschaft sind der nie erlahmende Impuls, der uns beharrlich unser Ziel verfolgen lässt.“

farbberatung

©heike.beyerlein

Hallo Frau Hartwig,

mir hat der Nachmittag sehr gut gefallen und ich möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken. Bereits beim anschließenden Einkaufen habe ich viele erstaunte, positive Blicke (sowohl männlich als auch weiblich) registiriert und mich sehr darüber gefreut.
Ich achte jetzt bei mir (aber auch bei anderen) auf die “ richtigen“ Farben und bin ganz erstaunt, welch genauen Blick ich jetzt habe.

Ihre Begeisterung hat mich tatsächlich angesteckt und ich werde mich sicher nochmal bei Ihnen melden (wegen der Haare).

Sie haben Stil und Schönheit perfekt präsentiert und ich weiß Perfektion zu schätzen.

Ein Bild wird mir immer in Erinnerung bleiben:
Wie die Abendsonne ganz warm durch das Fenster scheint und das kleine Buch mit dem Spruch des Dalai Lama mit der goldenen Schrift zum Leuchten bringt…. wunderschön!

Viele liebe Grüße aus Hilpoltstein
Brigitte Hallschmid

Der Zweireiher

Bild

 

© Yannis Vlamos / GoRunway.com   Salvatore Ferragamo

Auch junge Männer wirken im Zweireiher sofort seriös, dabei haben die aktuellen Modelle mit den überbreiten Varianten unserer Väter nichts mehr zu tun. Aktuell ist er sportlich und tailliert geschnitten. Das Sakko mit den parallelen Knopfreihen, daher die Bezeichnung Zweireiher, endet knapp unterhalb der Gürtellinie. Wer also eine gute Basis an Anzügen besitzt, sollte auf jeden Fall noch in einen Doppelreiher investieren.

Die wichtigste Regel beim Zweireiher: Alle Köpfe bleiben immer geschlossen. Ausnahmsweise darf der untere Knopf außen offen bleiben. Auch im Sitzen gilt diese Regel. Bei diesem Sakko sollte dringend bedacht werden, dass „beleibtere“ Herren darin eher eine ungute Figur abgeben würden!

Zum Zweireiher passt am besten eine Hemd-Krawatten-Kombination. Mein empfohlener Krawattenknoten zu dem Look: der Windsor-Knoten. Im Winter bietet sich aber auch ein Rollkragen an. Wer den Look etwas lässiger mag kann, wie bei Salvatore Ferragamo gesichtet, den Zweireiher mit geöffnetem Hemd und ohne Krawatte tragen.

Make-up Tipps – Die Elegante

Bild
© Stephan Bär      Hair&Make-up: Ines Hartwig
Ein perfektes Make-up sollte vor allem eines: Ihren Typ zur Geltung bringen und ihn unterstreichen!Sie laufen nicht jedem Trend hinterher, in Ihrem Kleiderschrank finden sich gedeckte Farben und Sie zeigen Ihre Figur gerne in engen schwarzen Kleidern? Dann setzen Sie am besten auch in Sachen Make-up-Trends auf diese eleganten Attribute. Statt pinker Lippen bevorzugen Sie ein klassisches Rot . Ein perfekter Eyeliner betont die Form Ihrer Augen.Grundieren Sie Ihre Lider dafür mit einem neutralen und dezenten Braunton und ziehen Sie eine dünne Linie, die mit einem leichtem Schwung direkt hinter dem äußeren Augenwinkel endet.
Tuschen Sie Ihre Wimpern nur oben, das wirkt edler und natürlicher.
Zeichnen Sie Ihre Lippenkontur mit einem Lipliner in Rot nach. Arbeiten Sie dabei nur mit einer Farbe und geben Sie kein Gloss darüber.

 

Signalwirkung

Bild
© c.schanzenbach   styling & make-up: ines hartwig
Rote Lippen sind nicht nur ein Klassiker mit Signalwirkung – rote Lippen erfordern unabdingbar einen ebenmäßigen Teint und sie erfordern auch ein ganz präzises Auftragen. Hierfür empfehle ich einem Konturenstift im gleichen Ton. Mit etwas Übung gelingt es auch im Handumdrehen die Lippenkonturen mit einem einem kleinen Pinsel zu umranden.
Zudem hat die Trägerin die Auswahl zwischen den blaustichigen und gelbstichigen Rotnuancen. Das Wissen um den eigenen Farbtyp ( Frühlings- und Herbstfarbtypen = warme Rotnuancen und Sommer- und Winterfarbtypen = kühle Rotnuancen) verschafft der Trägerin auch im Make-up Bereich Sicherheit bei der Auswahl ihres optimalen Rottons.
Mein persönlicher Tipp um das unschöne Verlaufen der Lippenstiftfarbe zu verhindern:
Durch sanftes Einarbeiten der Foundation auf die Lippen und einem sanften Hauch Tranparentpuders, wird der Lippenstift haltbarer und die Lippenkontur fixiert.

 

Schmückende Manschette

Bild

Bild

Bild

Während meiner letzten Shoppingberatung stieß ich bei Swarovski nicht nur auf eine zauberhafte Verkäuferin Frau Madel, sondern auch auf ein außergewöhnliches Schmückstück – eine aufwendig gearbeitete Schmuckmanschette.

In ihrem außergewöhnlichen Design wurden die Swarovski-Kristalle in Rose-Gold gefasst und funkeln durch den schwarzen Kontrast förmlich um die Wette.

Dieser opulente Eyecatcher duldet mit Sicherheit kein weiters Schmuckstück. Zum kleinen Schwarzen genauso „Tres Chic“ wie zu puristischen und einfarbigen Basic-Teilen.

Als kleiner Nebeneffekt wäre nur noch hinzuzufügen, die Trägerin erntet nicht nur bewundernde Blicke sondern trainiert ganz nebenbei auch noch ihre Armmuskulatur – das Gewicht ist nicht ganz zu unterschätzen.

SAKKO – Einreiher, Zweireiher, Smoking oder Frack – hier erfahren Sie, wie Ihr Anzug garantiert richtig sitzt.

Bild
© Boss Black
DAS EINKNOPFSAKKO
Das Einknopfsakko bietet einen scharfen, formalen Look. Aus dem tief angesetzten Knopf ergibt sich ein langes, schmales Revers – perfekt für eher schlanke Männer. Dazu kombiniert man idealerweise ein Hemd mit schmalem Kragen und eine schmale Krawatte. Zu diesem Look würde ich Ihnen den Four-in-Hand-Knoten empfehlen.
Wichtig! Die Breite des Sakko-Revers immer an die Krawatte anpassen.
In der Geschäftswelt fördert ein gepflegtes Äußeres nicht nur das Ansehen, sondern auch berufliches Weiterkommen. Schmutz, Knitterfalten und sonstige Abnutzungserscheinungen bewirken schnell das Gegenteil. Gerade bei hochwertigen Kleidungsstücken wie Anzug oder Sakko ist eine angemessene und regelmäßige Pflege unverzichtbar. Qualitativ hochwertige Materialien zeichnen sich durch eine entsprechend lange Haltbarkeit aus – vorausgesetzt, sie werden richtig gepflegt. Viele Pflegemaßnahmen zum Erhalt des Sakkos können per Hand und mit Hilfe von Naturhaarbürsten in wenigen Minuten zu Hause durchgeführt werden. Dadurch vermeiden Sie in der Regel die Behandlung in einer chemischen Reinigung, die auf Dauer das Gewebe schädigt und den Sitz des Sakkos beeinträchtigt. Eine Reinigung sollte nur aufgesucht werden, wenn das Sakko starke Flecken oder einen augenscheinlichen Grauschleier aufweist.

Auch hier ein kleiner Tipp von mir – das Dampfbad: Die Wollmaterialien des Sakkos sind auf die Zufuhr von Feuchtigkeit angewiesen, damit sie dauerhaft elastisch bleiben. Das Auslüften über Nacht reicht dafür zumeist aus. Falls Sie Ihrem Anzug aber eine besondere Wohltat zukommen lassen wollen, empfiehlt sich ein Dampfbad. Heißes Wasser in die Badewanne oder Dusche einlaufen lassen und das Sakko bei geschlossenem Fenster einfach in den Nebel des Wasserdampfes hängen. Knitter- und Tragefalten sowie Gerüche verschwinden dadurch in kürzester Zeit.

Die Macht der Farben – Rot

Bild


Seine Symbolik ist von zwei elementaren Erfahrungen geprägt : Rot ist das Feuer, Rot ist das Blut. Im Blut besonders schöner Tiere wurden in heidnischen Zeiten Neugeborene gebadet, um die Kräfte des Tieres auf die Menschen zu übertragen. Als Farbe der Aggressivität und Aktivität ist sie der Gegenpol zum passiven Blau und zum ätherischen Weiß. Also ideal für alle, die den großen Auftritt lieben! Wie man Mode in leuchtenden Farben als Doping fürs Ego einsetzt, welches Rot Ihnen am besten zu Gesicht steht, erkläre ich Ihnen sehr gerne bei meiner Farbanalyse, Farb- und Stilberatung!
Mein Buchtipp: „Endlich Lady! Älter werden muss nicht beige sein“ von Elke Krüsmann (Mosaik Verlag)